Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Alt - aber oho!

Das Lesezimmer der SOSA in der Weinzöttlstraße. Foto: Uni Graz/Ramschak

Die historischen Sammlungen der Universitätsbibliothek Graz in der Weinzöttlstraße 16!

Nach der großen Übersiedlungsaktion im heurigen Sommer hat die Abteilung für Sondersammlungen den Betrieb in der Weinzöttlstr. 16/2.OG wieder aufgenommen. Den BenutzerInnen stehen zwei Arbeitsplätze nach Voranmeldung zur Verfügung (Mo-Do 09.00 bis 16.00 Uhr).


Benutzbar sind die Handbibliotheken 13 und 15 und folgende historische Bestände: Handschriften, Inkunabeln, RARA1 und RARA2 (Druckschriften bis 1850), Kinderbücher, handschriftliche Dissertationen, Grazer Drucke, das Oswald von Wolkenstein Archiv inkl. Bibliothek, die Nachlässe Bauer, Schuchardt, Meinong, Mally, Wilburg, Weinhandl, Eichler und Köppen.
Durch die große Entfernung des Büchermagazins zum Leseraum werden die BenutzerInnen ersucht ihre Bücherwünsche bereits bei der Terminvoranmeldung bekannt geben.

Anmeldung: ub.uni-graz.at/de/kontakt/oeffnungszeiten-standorte/sondersammlungen/benutzung/voranmeldung-zur-benutzung-von-bestaenden/
Alle anderen Bestände (vorwiegend Werke, erschienen zwischen 1850 und 1900) befinden sich in Kartons verpackt in einem Außendepot und können bis zur voraussichtlichen Rückübersiedelung an den Campus im Jahr 2019 nicht benutzt werden.

Tipp der MitarbeiterInnen: In den letzten Jahren wurden besonders die rechtefreien Werke des 19. Jahrhunderts an vielen Bibliotheken digitalisiert und im Internet zur Verfügung gestellt. Recherchieren Sie benötigte Werke auch im Karlsruher virtuellen Katalog (KVK) und/oder in Google Books!

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment