Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Bücher-Boxenstopp

Mittwoch, 12.04.2017, uni.blog, #ubwirdneu

Täglich werden die neu ankommenden Bücher von UB-KollegInnen von der ersten bis zur letzten Seite NICHT (!) gelesen, sondern sorgfältig bearbeitet.

Alle Bücher, die aus Kauf oder Pflichtablieferung, Geschenk oder Tausch in der Universitätsbibliothek (UB) einlangen, so wie auch die E-Books, die einzeln oder in ganzen Paketen angekauft werden, durchlaufen mehrere Stationen. Dabei erfolgt die Auswahl der Bestellungen nicht nur von unseren FachreferentInnen, die für bestimmte Fachgebiete die Neuanschaffungen auswählen, sondern übrigens auch von den BenutzerInnen durch die Ankaufsvorschläge, die auf der Bibliothekshomepage deponiert werden können – hier gleich ausprobieren >> Vorschläge

Ist das Buch eingetroffen, wird es inventarisiert und zur „Formalerschließung“ freigegeben. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf den Seiten, die von den meisten übersprungen werden: Copyright-Angaben, Impressum, Reihen-Vermerke, Vorworte usw.
Denn Bücher erzählen viel mehr, als der inhaltliche Text vorgibt:

  • Aus welchem Jahr stammt das Buch?
  • Ist es eine neue, aktualisierte, bearbeitete, erweiterte Auflage oder nur ein Nachdruck eines schon älteren Werkes?
  • Ist es ein 30 Seiten umfassendes Heftchen oder doch ein Wälzer von 900 Seiten?
  • Ist es ein Taschenbuch?
  • Hat es ein umfangreiches Literaturverzeichnis für eine weiterführende Recherche? Welche VerfasserIn, HerausgeberIn oder Körperschaften sind daran beteiligt?
  • In welchem Verlag ist es erschienen?
  • In welcher Sprache ist das Buch verfasst?
  • Ist es ein Teil einer umfassenden Werkausgabe oder einer fachspezifischen Reihe?
  • Ist es gar nur ein Artikel einer Zeitschrift oder ein einzelner Beitrag in einem Buch?


All dies sind formale Aspekte, die in der Bearbeitung und Aufbereitung für die Suche in uni≡kat und vor allem für die dort vorhandenen Filter-Funktionen eine wesentliche Rolle spielen, um bestmögliche und aussagekräftige Infos und Suchmöglichkeiten anzubieten, damit die Entscheidung der Relevanz für eine Ausleihe nicht vom Programm, sondern von den BibliotheksbenutzerInnen selbst getroffen werden kann.
Darüber hinaus ist die Erstellung, Pflege und Ergänzung von Normdaten, entstanden aus einer Kooperation vieler Bibliotheken im deutschsprachigen Raum, ein essenzieller Bestandteil der Arbeit. Normdaten dienen einer besseren Recherche, da sämtliche Schreibweisen von Personen, Orten und unterschiedliche Bezeichnungen von Körperschaften in mehreren Sprachen hinterlegt und verknüpft sind. In jedem Fall gelangt man ans Ziel, egal ob „Tschechow“ oder „Cechov“, das ist hier keine Frage mehr, denn…
… wer in uni≡kat suchet, der/die findet.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.