Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Herausforderungen und Chancen in der Lehre

Dienstag, 13.03.2018, #lehren

Die Lehre an einer Universität bringt unweigerlich viele Herausforderungen mit sich. Allerdings bietet sie auch Chancen, durch deren Ergreifen man sowohl fachlich als auch menschlich wächst

Herausforderungen
Zu den größten Herausforderungen in der Lehre gehört es, die Studierenden nicht nur beim Erlernen neuen Wissens zu unterstützen, sondern auch Fähigkeiten wie kritisches Denken, Selbstorganisation und Reflexion zu fördern. Diese Fähigkeiten entscheiden bereits während des Studiums über Erfolg und Misserfolg und sind auch im späteren Berufsleben unverzichtbar. Aus der Sicht der Lehrenden ist es jedoch nicht einfach eine Lehrveranstaltung so zu gestalten, dass die Studierenden nicht nur inhaltlich etwas lernen, sondern auch persönliche Fähigkeiten erweitern und festigen. In großen Gruppen ist dies generell nur schwer möglich, doch auch hier sollten die Studierenden so gut wie möglich aktiv in den Unterricht eingebunden werden. Nicht nur die Umstellung von Lehrplänen bringt immer wieder neue Herausforderungen mit sich. Auch die immer häufiger anzutreffenden online Kurse, wie MOOCs (massive open online courses) werden in Zukunft andere Herangehensweisen voraussetzen. Diese Kurse erfreuen sich bereits heute großer Beliebtheit und werden in Zukunft auch Änderungen für Universitäten und Fachhochschulen mitbringen.

Chancen
Jede neue Lehrveranstaltung bietet gerade für junge Lehrende auch jede Menge Chancen, denn auch Lehrende können von den Studierenden in vielerlei Hinsicht profitieren und Lehrveranstaltungen daher zur eigenen Weiterbildung nützen: die Vielfältigkeit der Fähigkeiten und Interessen der Studierenden zeigen sich besonders in Kleingruppen, wenn es ihnen ermöglicht wird, diese aktiv einzubringen. So können auch Lehrende immer wieder ihren Horizont erweitern. Durch den Austausch mit Studierenden können Lehrende nicht nur ihren Horizont sondern auch ihr Wissen erweitern und neue Ideen generieren. Dadurch ist der Unterricht für Studierende und Lehrende gleichermaßen abwechslungsreich und lebendig.

Lifelong Learning
Durch die sich jedes Semester ändernden Gruppen von Studierenden müssen Lehrende ihre Konzepte und Methoden immer wieder neu anpassen und entwickeln. Dies führt einerseits zu einem verbesserten Unterricht und andererseits eignet sich die Lehrperson  dabei umfangreiches Wissen über Methoden und Konzepte an. Auch in Hinsicht der oben genannten online Kurse, welche stark am Vormarsch sind, eröffnen sich für Lehrende große Chancen: sich selbst neue Kompetenzen anzueignen, mit dem Umstieg auf neue Technologien ihre eigenen Fähigkeiten zu erweitern und state-of-the-art zu sein.

Comments (1)

  1. Elisabeth Hillebrand-Augustin
    at {$plugin.tx_pwcomments.settings.absoluteFormatFallback}
    Vielen Dank für Ihre anregenden Gedanken zum Thema universitäre Lehre! Auch ich habe als Lehrende den Austausch mit Studierenden immer als wertvoll erlebt. Studierende bringen meistens schon sehr viel an Wissen und Kompetenzen mit, wovon auch Lehrende und Studienkolleginnen profitieren, wenn die Lehrenden sich auf ein Lernen miteinander und einen Dialog mit den Studierenden einlassen.

Write new comment

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.