Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Reisebericht

Mittwoch, 26.04.2017, uni.blog, #ubwirdneu

Der Weg eines Buches aus unikat in die Ausleihe der Beethovenstraße

Hast du dich schon einmal gefragt, wie die bestellten Bücher aus unikat nun eigentlich ihren Weg vom Magazin der Hauptbibliothek in die Ausleihe der Beethovenstraße finden?


Jetzt ist es schon über neun Monate her, dass die MitarbeiterInnen der Hauptbibliothek ihre Arbeitsplätze verlassen und in Ausweichquartiere übersiedeln mussten. Doch nicht alle durften von ihren Arbeitsplätzen weichen - die fleißigen MagazineurInnen, welche für die Aushebungen der über unikat bestellten Bücher zuständig sind, konnten ihre Posten natürlich nicht so einfach aufgeben, mussten jedoch ihren Hauptstandort im Bücherspeicher wechseln. Seit September sind sie stets bemüht, den Betrieb mit durchschnittlich 600 Bestellungen pro Tag trotz Umbau normal am Laufen zu halten und die Ausleihe in der Beethovenstraße mit den gewünschten Buchbestellungen nun über Umwege durch die RESOWI-Bibliothek zu versorgen, was mit einem eigens dafür angeschafften Lieferwagen erledigt wird. Doch auch alle Rückgaben, egal ob aus der Ausleihe oder den Rückgabekästen am Campus, werden von ihnen betreut, und so schnell wie möglich wieder an ihren Platz in den Regalen der Tiefspeicher gebracht, um wieder für neue Bestellungen bereit zu stehen. Der Alltag hat sich somit drastisch verändert.


Wer einmal eine Führung durch die Hauptbibliothek besucht hat, wird sich sicherlich noch gut an die Buchförderungsanlage mit den blauen, selbstfahrenden „Bücherwagerln“ erinnern. Diese Anlage besteht zwar noch teilweise, musste jedoch teilweise abgebaut werden, und ist daher nicht mehr betriebsfähig. Auch die Personenlifte zwischen den Geschossen wurden teilweise stillgelegt, bzw. sind nur noch für Materialbeförderungen – jedoch keine Personenbeförderung – geeignet. Das bedeutet, dass ein Großteil der bestellten Bücher mit Transportboxen über die Stiegenhäuser im Magazin getragen werden müssen, oder sehr umständlich mit dem Lift befördert werden können – wobei sich die dazugehörigen Stiegenhäuser immer in einiger Entfernung befinden. Auch mit Stromausfällen und sonstigen Störungen ist seit dem Abriss zu kämpfen. Durch weitere Umbauten und Sanierungen im alten Gebäude in nächster Zeit müssen nun auch die 1770 Laufmeter Bücher unter dem Hauptlesesaal in Übergangsquartiere weichen, und so kommt eine neue zusätzliche logistische Aufgabe auf unser Team der MagazineurInnen zu, die aber stets bemüht sind, unsere BenutzerInnen pünktlich mit der gewünschten Literatur zu versorgen.

 

Magazin, Marie Luise Schwarz, Personen, UB UmbauMagazineur René Bacher nimmt einen Bestellschein, der soeben über unikat eingegangen ist, entgegen
Magazin, Marie Luise Schwarz, Personen, UB UmbauDa die Aufzüge aufgrund der Arbeiten gesperrt sind, bleibt nur noch der Weg über die Stiegenhäuser
Magazin, Marie Luise Schwarz, Personen, UB UmbauAushebung am Regal mit dem Bestellzettel aus unikat
Magazin, Marie Luise Schwarz, Personen, UB UmbauVorsortieren der bestellten Bücher nach Namen der BenutzerInnen
Magazin, Marie Luise Schwarz, Personen, UB Umbau

Einordnen der vorsortieren Bücher in die Büchertransportboxen.

Magazin, Marie Luise Schwarz, Personen, UB Umbau

Mit einem fahrbaren Untersatz geht es durch das Magazin in Richtung RESOWI-Bibliothek.

Magazin, Marie Luise Schwarz, Personen, UB UmbauTransport der Bücherboxen über die Rampe im ReSoWi-Gebäude Richtung Parkplatz.
Marie Luise Schwarz, Personen, UB Umbau

Einladen in den Lieferwagen der UB. Bei Schlechtwetter werden die Bücherboxen mit Deckeln verschlossen um die Bücher zu schützen.

Beethovenstraße, Marie Luise Schwarz, Personen, UB Umbau

Über eine Rampe gelangen die Bücherboxen in das Gebäude Beethovenstraße 8

Beethovenstraße, Marie Luise Schwarz, Personen, UB Umbau

Die MitarbeiterInnen in der Ausleihe nehmen die gut gefüllten Bücherboxen entgegen und sortieren diese in die Bücherregale zur Abholung durch die BenutzerInnen ein.

Beethovenstraße, Marie Luise Schwarz, Personen, UB Umbau

Schließlich ist der Weg geschafft, und die BenutzerInnen können ihre bestellten Bücher  an der Ausleihe in der Beethovenstraße abholen.

Beethovenstraße, Marie Luise Schwarz, Personen, UB Umbau

Und so schließt sich der Kreis:Die zurückgegebenen Bücher in der Beethovenstraße werden in die leeren Büchertransportboxen geräumt um wieder ins Magazin zurückgebracht zu werden.

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.