Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Schon vermisst?

Fotograf Albert Schnitzer beim Einrichten seiner Kamera auf dem Spezial-Stativ. Foto: Uni Graz/Robert Ramschak

Jetzt kann man virtuell durch den UB-Lesesaal spazieren

Im Sommersemester 2019 wird die Hauptbibliothek mit dem historischen Lesesaal in neuem, umgebauten und renovierten Glanz wieder eröffnet werden. Bis dahin ist es nicht möglich im historischen, denkmalgeschützten Lesesaal zu lernen oder diesen zu besichtigen. Derzeit befinden sich die Originalmöbel beim Antiquitätentischler und werden aufwendig restauriert. Die Regale wurden entleert, über 30.000 Bücher in die Tiefspeicher umgesiedelt. Der interaktive 360° Rundblick soll helfen virtuell diese Zeit zu überbrücken.


„Die Lichtsituation im Lesesaal ist ja an sich schon phantastisch. Das Tageslicht dringt durch das riesige Glasdach ein und taucht den gesamten Lesesaal zu jeder Tageszeit in ein weiches angenehmes Licht. Zudem wollte ich aber auch noch die warme Tönung der künstlichen Beleuchtung an den Galerien zur Geltung bringen. Sehr schnell war daher für mich klar, dass der ideale Aufnahmezeitpunkt nur zur Dämmerstunde erfolgen konnte.“ erklärt Albert Schnitzer, Mitarbeiter der Universitätsbibliothek. 35 Panoramabilder wurden mittels Spezialsoftware so zusammengeschnitten, dass man den Eindruck gewinnt sich im Raum frei bewegen zu können.

Hier geht es zur Seite mit dem tollen Panorama http://ub.uni-graz.at/de/ubwirdneu/

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment