Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Standortsitzung Kooperation Graz

Dienstag, 19.12.2017, #pädagogInnenbildungNEU

Sitzung am 5. Dezember: Feinschliff für bestehende Projekte und Einleitung neuer Maßnahmen zur optimierten Umsetzung des Bachelorstudiums Sek AB

Auch im terminlich dichtgedrängten Dezember trafen sich die Institutionen der Kooperation am Standort Graz zur Abstimmung laufender Projekte und für aktuelle Aufgabenplanungen zur Umsetzung der LehrerInnenbildung. Den Auftakt in der Sitzung machte ein Bericht zum Zulassungsverfahren, das bis auf Änderungen aufgrund der HG/UG Novelle 2017 im Wesentlichen unverändert bleibt.

Die über den Sommer gemeinsam erarbeiteten Optimierungen zur institutionenübergreifenden Lehrplanung wurden in den bestehenden Prozess integriert, in der Sitzung vorgestellt und von allen Institutionen genehmigt. Dem Startschuss zur gemeinsamen Lehrplanung Mitte Dezember steht somit nichts mehr im Wege.

Im Projekt PBNetKohärenz in der LEHRErInnenbildung arbeiten alle Beteiligten an der Präzisierung und Schärfung der Projektinhalte, um eine Verschränkung der PPS 1-3 sowie der dazugehörigen Begleitlehrveranstaltungen aus den Bildungswissenschaftlichen Grundlagen und der Fachdidaktik gemäß Curriculum auch bestmöglich zu erreichen. Das Projektteam - mit an Board ab WS 17/18 auch die Pädagogische Hochschule Burgenland - arbeitet mit Hochdruck an der Gestaltung des nächsten Workshops „Pädagogische Diagnostik, Förderung und Leistungsbeurteilung“ der am 11.1.2018 an der KFUG stattfinden wird.

Das Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien (ZePPS) berichtete über aktuelle und künftige Tätigkeiten rund um die Praktika. Hervorgehoben wird vor allem die gute und kontinuierliche Vernetzung mit dem Landesschulrat, den SchulleiterInnen und MentorInnen um einen wechselseitigen Informationsaustausch zu gewährleisten. Am 6.12.17 fand an der Pädagogischen Hochschule Steiermark ein Austauschtreffen mit dem Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien Klagenfurt statt, wo die Umsetzung des steirischen Konzeptes seitens des ZePPS Graz im Detail präsentiert wurde. Aufgrund der erfolgreichen Umsetzung, wird dieses Konzept nun auch in Kärnten übernommen.

Weitere strategische Überlegungen zur reibungslosen Umsetzung des Lehramtsstudiums am Standort wurden in der Sitzung gestartet, um im neuen Jahr konkrete Planungen und Maßnahmen erarbeiten zu können.

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.