Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Zukunft Aufnahmeverfahren Österreich

#pädagogInnenbildungNEU

Am 11. Mai 2017 hat der Entwicklungsverbund Mitte (PädagogInnenbildung Oberösterreich & Salzburg) an der Anton Bruckner Privatuniversität eine Steuerungsgruppensitzung abgehalten, bei der auch die Zukunft des gemeinsamen Aufnahmeverfahrens für Lehramtsstudien thematisiert wurde.

Am 11. Mai 2017 hat der Entwicklungsverbund Mitte (PädagogInnenbildung Oberösterreich & Salzburg) an der Anton Bruckner Privatuniversität eine Steuerungsgruppensitzung abgehalten, bei der auch die Zukunft des gemeinsamen Aufnahmeverfahrens für Lehramtsstudien thematisiert wurde. Vizerektor Martin Polaschek war als Sprecher für den Verbund Aufnahmeverfahren Österreich 2017 (14 österreichische Pädagogische Hochschulen und Universitäten) eingeladen.

Bis Herbst 2016 waren die Pädagogischen Hochschulen und Universitäten des Clusters Mitte Projektpartner im HRSM-Kooperationsprojekt „PädagogInnenbildung Neu – Entwicklung und Durchführung eines einheitlichen Aufnahme- und Auswahlverfahrens. Das seit 2014 im Projekt entwickelte modulare Aufnahmeverfahren wurde auch aktiv an den Einrichtungen eingesetzt. Heuer wird im Cluster Mitte ein anderes System verwendet.

Beim aktuellen Abstimmungsgespräch über eine mögliche Fortsetzung der Kooperation und über die weitere Zukunft eines einheitlichen gemeinsamen Aufnahmeverfahrens für künftige Lehramtsstudierende wurden von Vizerektor Martin Polaschek entsprechende Vorschläge und Szenarien für eine Wiederaufnahme der Kooperation eingebracht. Nun ist der Entwicklungsverbund Mitte am Zug, der sich zunächst intern beraten und dann seine Vorstellungen in die nächste Verhandlungsrunde einbringen wird.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment